Ave Maria

Es war das erste Weihnachten mit dem neuen Papst. Die Bilanz: bescheiden. Gern erinnert man sich daher zurück an Papst Benedikt. Denn der rockte krasser als Kurt Cobain. Ein Rückblick Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Adolf Hitler: Ein Traum

Pünktlich zum Jahreswechsel zieht unser Autor Boris Fust einen Schlussstrich unter die deutsche Vergangenheit. Denn unser Land ist zu schön, um nicht von Schwarzwälder Kirsch und Mädchentrauben zu träumen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 500 Drummers: Jim “Mustang” Hoisçeviz

Hallo. Mein Name ist Jim “Mustang” Hosçek. Heute will ich ihnen erklären, wie das mit der Bass Drum läuft. Ich werde oft nach der double bass gefragt. Leute kommen rauf zu mir und fragen nach der technique. Bassically: Ich spiele eine heel up motion. Wenn ich in einem moderaten Tempo spiele – sagen wir: 120 bis 160 bpm -, arbeite ich sehr beinorientiert, ich hau mit den Hüften ziemlich straight auf die Pedale. Wenn wir jetzt höher steigen auf die wie man sagt, metronomische Leiter, neigt meine Ferse dazu, ein klein wenig herunterzuwandern. Die Kraft wandert immer weiter runter, zu den Knien, zum Schluss in die Fußgelenke. Wenn ich jetzt richtig schnelle Tempi spiele, werden Sie sehen, dass meine Füße ganz knapp über dem Pedal zu schweben scheinen.

Meine Ballen machen die ganze Arbeit.

Hier geht’s zum Videobeweis:

http://www.drummerworld.com/Videos/jasonbittnerdoublebass.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Top 500 Drummers: Gregg Bissonette

Willkommen zu einer neuen Serie auf spiralteppich.de. In rascher Folge werde ich Ihnen irgendwelche Schlagzeuger vorstellen, von denen Sie noch nie gehört haben. Müssen Sie auch nicht. Es handelt sich im ein Fachthema. Den Auftakt macht Greg Bissonette.
[Mit Video-Content] Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer kennt schon Mohammed? – Warum wir keine Angst vor der NSA haben müssen

Inzwischen weiß es jedes Kind: Bei der Debatte um Prism und Co. handelt es sich um eine Kampagne der Zeitungsverleger, die um ihre Pfründe bangen und uns den Spaß am Internet nehmen wollen. Der Hype um Metadaten und Überwachungs-Supercomputer unterschlägt aber etwas ganz Wichtiges: Die sicherheitspolizeilichen Ermittlungen werden immer noch von Menschen gemacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weissagung der Cree

Erst wenn der letzte Tweet geliked,
der letzte Post geteilt,
der letzte Cookie akzeptiert ist,
werdet ihr merken,
dass man Big Data nicht essen kann.

Weissagung der Cree

Weissagung der Cree

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Forscher: Geflügelzulieferindustrie unter Druck – Eine einzige App könnte den deutschen Mittelstand abschaffen

Social-Media-Berater warnen: Twitter hat die Nachrichtenagentur dapd in die Insolvenz getrieben. Auch die “Financial Times Deutschland” musste eingestellt werden, weil Wirtschaftsinformationen heutzutage per Mausklick in Xing-Gruppen geteilt werden. Bald könnten auch andere Branchen von dem unaufhaltsamen Wandel durch das Internet betroffen sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Post an Wagner

Lieber Franz Josef Wagner,

Sie bekommen sicher viel Post. Besonders nachts, von irgendwelchen Betrunkenen. Ich bin nicht besser.

Aber ich muss Ihnen schreiben, obwohl die Höflichkeit es verbietet, wildfremden Leuten einen Brief zu schreiben.

Sie haben einen Text überBeate Zschäpe geschrieben. Jedes Wort war wahr. Ich habe den Link zu diesem Text bei Facebook gepostet. Leute, die ich kenne, haben Ihnen in den Nutzerkommentaren den Tod gewünscht.

Ich will aber nicht, dass Sie sterben. Sie haben bestimmt schon viele Morddrohungen erhalten. Doch Sie haben den Tod schon als kleiner Junge besiegt. Sie sind an der Brust Ihrer Mutter vor der Roten Armee geflohen. Jetzt wohnen Sie in Charlottenburg.

Das Schlimmste, was ich erlebt habe, es kam kein Geld mehr aus dem Automat. Ich war Journalist. Jemand, der Sie angeblich kannte, sagte: Ruf den Wagner an, nach 19 Uhr. Natürlich habe ich mich nicht getraut. Sie hatten gerade das Spiegelei auf der Eins der BZ. Sie hätten mir alles zeigen können.

Ich weiß, dass Sie ein guter Mensch sind. Solange Sie schreiben, geht es uns gut. Vielleicht zu gut.

Aber das ist immer noch besser.

Herzlichst

Boris Fust

Liebe Leserinnen und Leser,

dies ist eine automatisch erzeugte Antwort, damit Sie wissen, dass Ihre Nachricht  BILD erreicht hat. Vielen Dank für Ihre E-Mail an unseren Kolumnisten Franz Josef Wagner.

Ihre Mail erreicht Herrn Wagner selbstverständlich persönlich. Ob und inwieweit er auf diese reagieren wird, überlassen wir Herrn Wagner selbst. Wir bitten allerdings um Verständnis, falls eine Reaktion ausbleiben sollte.

Möchten Sie in einer anderen Angelegenheit BILD kontaktieren oder einen weiteren Leserkommentar abgeben, so wenden Sie sich gern an die Leserredaktion, Brieffach 3440, 10867 Berlin. Fax: 030-2591-76336, oder per E-Mail: leserbriefe@bild.de. Ihre Mail wird nicht automatisch dorthin weitergeleitet.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre BILD-Redaktion

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

10 Dinge über das Internet, die oft vergessen werden, obwohl man sie sich gut merken kann

1. Das Internet ist kein Medium, sondern ein Vertriebskanal für Bahnfahrkarten.

2. Die Revolution geht nicht von Facebook aus.

3. Flausch ist das digitale Gegenstück zu Macramé-Tischdecken.

4. Wer bloggt, hat Langeweile und möchte sie mit anderen Menschen teilen.

5. “Teilen” ist meistenteils kein gültiges Wort des Deutschen.

6. Das Internet ist nicht frei und offen. Es befindet sich im Besitz von Firmen.

7. Tragbare Telefone sind das Erkennungszeichen von Vollhonks.

8. Der Shitstorm ist ein stumpfes Schwert.

9. Wer im Internet dokumentiert, wo er sich gerade befindet, kann mit der Freiheit, sich nicht mehr bei Mutti abmelden zu müssen, noch nicht richtig umgehen.

10. “Digital Natives” sind ganz normale junge Leute, die in einer Zeit aufwachsen, in der die Bahnfahrkarten nicht mehr am Schalter gekauft werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Bin ich neu? – Machen Sie mit beim großen Psycho-Test!

Fragen Sie sich manchmal, wo Sie stehen? Wollen Sie wissen, ob Sie schön sind? Haben Sie manchmal Sorge, Opfer von Diskriminierung zu werden? Erfahren Sie mehr über sich und machen Sie mit beim großen Psychotest! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar