Bei Rolf und Anna in Potsdam – eine Pornomitschrift

Off: So, liebe Freunde. Wir sind heute in Potsdam bei Rolf und Anna. Wenn ihr nicht wisst, wo Potsdam liegt: Das ist in Brandenburg, ganz nah an Berlin dran. Da gibt es so eine Filmfabrik, Potsdam Babelsberg, wenn ihr die kennt. Und wir machen ja auch einen Film. Und wir sind natürlich jetzt hier in unserem kleinen Filmstudio bei Rolf und Anna zu Hause. Ja, Rolf, hast du ne kleine Süße neben dir?
Rolf: Ja, eine kleine, ähm, Schlampe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Exposé und Leseprobe

Literatur im Netz ist das nächste große Ding. Die Zeit spricht bereits von der “Netzliteratur”, Verlage öffnen ihre Programme für Twitter, Facebook & Co. Schon heute gibt es keinen Schriftsteller mehr, der nicht mindestens einen Blog hätte. Die Lesegewohnheiten verändern sich: Heute erwarten die Leser 140 Zeichen und mehr. Wir haben uns auf digitale Spurensuche begeben: Hier sind die besten Exposés und Leseproben aus dem “world wide web”! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Sonntag in Berlin

Viele neue Leute zogen nun in die Stadt. Sie kamen aus von überall her, aus Bielefeld-Brackwege, dem Ruhrgebiet und sogar aus Schwaben. Nichts trieb sie: woher sie kamen, litten sie keine Not; sie kamen nicht, weil es ansonsten keine Möglichkeit mehr gegeben hätte; sie kamen nicht, weil sie von ihren Eltern verkauft worden wären an Bewegtbildunternehmer aus der großen Stadt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Pizza mit Sahne – Was die Mudda von Lieferando kocht

Ob Nutellabrötchen oder Spaghetti mit Ketchup – es gibt Küchenklassiker, die lassen sich nicht verbessern. Das Schlemmerfilet à la Bordelaise zum Beispiel. Auch Wackelpudding, Chicken Tikka oder die 47 H (mit doppelt gebackener Hühnerbrust) schmecken so am besten, wie wir es gewohnt sind. Nun wagt sich der Bringdienstvermittler “Lieferando” an eine aufregende Neuinterpretation von Pizzaklassikern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Finanzjuden – gefesselt und gefickt. Content ist kinky

Was die Leute auf meinem Blog suchen, mag vielleicht einiges über diese Leute verraten. Doch steht zu befürchten, dass es auch etwas über mich sagt. Die Suchbegriffe, die am häufigsten auf meine Seite führen lauten nämlich so:

Arroganter Medienmanager von gestern

Arroganter Blog-Manager: Die Bedürfnisse der Leser verkannt

shades of grey
adult gay
finanzjuden
gay
gay adult
gay nackt
gay pics
gefesselt und gefickt
peter lewandowski
shades of grey erleben

Ich glaube, man macht es sich zu leicht, wenn man die Schuld bei den Lesern sucht. Das gilt für die Zeitungen der WAZ-Gruppe, aber eben auch für einen Blog wie spiralteppich.de. Die Nutzer suchen etwas – und bekommen es nicht.

Ganz klar. Die Medienkrise sollte auch uns Bloggern zu denken geben. dapd, FTD, FR: Wer dauerhaft an den Bedürfnissen der Leser vorbeischreibt, stirbt. Diese ewige Wahrheit gilt auch für uns, für die Blogger und Twitterer. Es gilt, was schon immer gegolten hat:

Content ist kinky.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

“Wir waren Papst” – Papstrücktritt: Steckt Julian Assange dahinter?

Nie habe ich etwas geglaubt, was der Papst gesagt hat. Ich glaube ihm auch jetzt nicht. Sollte man nicht vermuten, dass hinter seinem Rücktritt nicht weit dunklere Kräfte am Werke sind als das bloße Alter?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Piraten | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Die Gentrifizierung der Dosentomate

Seit rund einem Jahr gibt es in Berlin keine Dosentomaten mehr. Den Bewohnern der Stadt ist es damit nicht mehr möglich, einfache Alltagsgerichte wie Pasta oder Pizza zuzubereiten, ohne erheblichen Aufwand in Kauf zu nehmen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer Spüli verdünnt spart richtig Geld – Der Finanztipp

Was bei der Energiewende nicht klappt, ist in der heimischen Küche kein Problem: die Umwelt schonen und dabei bares Geld sparen. Wer Geschirrspülmittel in der Flasche mit Wasser verdünnt, schont nicht nur die Gewässer, sondern füttert auch sein Sparschwein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Passend zum Wagner-Jahr: Lebe hoch, Franz Josef!

Sie haben schon oft versucht, Dich zu töten. Der erste war der Zweite Weltkrieg. Was danach kam, harmlos.

Jetzt, lieber Franz Josef Wagner, wollen sie dich schon wieder sterben sehen. Diesmal ist es ein Gagging-Autor aus dem Fernsehen. Er malt es sich schon aus, Dein Sterben, und Stefan Niggemeier sagt dazu: Gute Unterhaltung!

Für die hat Humor etwas zu tun mit Nierenschmerzen, Delirium und Melanies Popo (wo doch jeder weiß, dass Melanie ihren Popo NICHT mag. Und Popo: Dieses Wort benutzen nur kleine Kinder und Gagautoren aus dem Menschenhandels-TV, aber doch keine korsische Putzfrau!).

Solche handwerklichen Fehler würden dir niemals unterlaufen. Und so eine tiefe menschliche Verfehlung auch nicht.

Du versuchst, Brüderle aus der Scheiße zu reiten in einem gleißenden Text. Das nennt sich Ritterlichkeit, ein Wort, von dem niemand etwas weiß.

Lieber Rainer Brüderle,
es ist das Leben.
Herzlichst

F. J. Wagner

Jede Zeile, die Du schreibst, ist die beste Deines Lebens.

So glaube mir, Fanz Josef: Sie werden Dich nicht kriegen. Du schreibst schneller, dichter, wahrer.

Mögest Du der Gossen-Goethe sein ewiglich. Jetzt aber bist Du selbst – Goethe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Berliner Supermärkte

Es gibt Butter, Milch und Mehl, aber keine Petersilie.
Es gibt Nudeln, Goldbären und Hefe, aber keine Butter.
Es gibt Bockwurst, Erbsen extrafein und Bananen, aber kein Hackfleisch.

Es gibt Mango, Oregano und Paprika, aber keine Zwiebeln.
Es gibt Emmentaler, Brie und Analograspel, aber keinen Gouda.
Es gibt Quark, Joghurt und Buttermilch, aber keine Sahne.

Es gibt Parmaschinken, Geflügelwurst und Mettenden, aber keine Leberwurst.
Es gibt Dosenmais, Schattenmorellen und Gewürzgurken, aber keine Dosentomaten.
Es gibt Reis, Quinoa und Pfanni halb und halb, aber kein Mondamin.

Es gibt Cola, Fanta, Sprite, aber keinen Apfelsaft.
Es gibt Macadamia, Haselnuss und Mandeln, aber kein Mehl.
Es gibt Beuteltee, Espresso und Eier, aber kein Toastbrot.

Es gibt Pfeffer, Salz und Paprika ungarisch, aber keinen Zucker.
Es gibt Pizza Hawai, Schlemmerfilet à la Bordelaise, aber keinen Spinat.
Es gibt Kaugummi, Flachmänner und Twix, aber keine Marlboro.

Bier ist nie alle.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar