Bernd Schlömer: “Nur aus dem Chaos kann ein zauberhafter Stern geboren werden” – Von Piraten und Übermenschen

Alle lieben Bernd. Denn was ein rechter Bundesbernd ist, leugnet so schnell keinen Holocaust. Bernd Schlömer sei “subtiler”, sagt die Presse. Das stimmt. In einem Interview mit dem literarischen Spartensender “N24″ stellt der neue BuVo keinen NSDAP-Vergleich an, sondern beruft sich auf Zarathustra von Friedrich Nietzsche. Soviel Übermensch-Prosa muss doch wohl noch erlaubt sein!

Presseberichten zufolge mag Bernd Schlömer seine weiße Vespa, seinen Hund “Captain Jack” und Auslandseinsätze der Bundeswehr. Willkommen in der Regierungsverantwortung! Was kaum jemand weiß: Bernd Schlömer ist auch ein ausgewiesener Kenner der Weltliteratur und Philosophie sowieso.

In einem Interview mit dem Entscheiderkanal “N24″ parierte er die Simulation von kritischen Journalistenfragen mit einem “schönen Zitat” [etwa bei 1:46]:

 Nur aus dem Chaos kann ein zauberhafter Stern geboren werden.

Das Zitat stammt von Friedrich Nietzsche. Es ist ausgerechnet “Also sprach Zarathrustra” entnommen, wenngleich es nur so ungefähr stimmt. Aber Friedrich Nietzsche starb im Jahr 1900, sein Werk steht also gewissermaßen unter Creative-Commons-Lizenz, weswegen man es so falsch zitieren kann wie man möchte. Eigentlich aber lautet es:

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.

Herr Schlömer installiert auf eine der voraussehbarsten Journalistenfragen – wann nämlich die Piratenpartei geruhe, das Chaos hinter sich zu lassen – ein Referenzsystem, das problematischer kaum sein kann – ohne Not und im freundlichen Plauderton.

Ist Liquid Feedback am Ende der Übermensch?

Die Textstelle findet sich am Ende von Zarathustras Vorrede. Zarathustra hatte eine Dekade im Gebirge verbracht und verkündigte den Menschen – erst einem Greis, dann dem Volk – den Tod Gottes. Durch das Dahinscheiden des Allerhöchsten war nun aber eine entscheidende Stelle freigeworden, die der Mensch aufgrund seiner hinlänglich bekannten Unzulänglichkeit aber nicht auszufüllen vermag. Für Zarathustra ein klarer Fall:

Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll.

Nun soll an dieser Stelle nicht weiter diskutiert werden, ob sich aus der Rezeptionsgeschichte von Zarathustra im Dritten Reich ergibt, dass Nietzsche schlimmer Nazischeiß ist. Das sei weiterhin Stoff für immer neue Doktorarbeiten. Ob der Hitler seinen Nietzsche wirklich gelesen und verstanden hat, darf an dieser Stelle offenbleiben. Einstweilen reicht es ja aus festzustellen, dass der Zarathustra als protofaschistisch klassifizierbar ist und in seinem Gehalt auch gar nicht unpiratig. Es gibt sogar eine Stelle, die Liquid Feedback vorwegnimmt:

Ich liebe alle die, welche wie schwere Tropfen sind, einzeln fallend aus der dunklen Wolke, die über den Menschen hängt: sie verkündigen, dass der Blitz kommt, und gehn als Verkündiger zu Grunde. Seht, ich bin ein Verkündiger des Blitzes und ein schwerer Tropfen aus der Wolke: dieser Blitz aber heisst Übermensch.

Liquide Tropfen, eine dunkle Cloud, das Internet als Blitz, der das einzeln aus der Cloud fallende Liquid-Feedback abregnen lässt, der Schwarm als Übermensch – es sind nur einige wenige Begrifflichkeiten auszutauschen, um zu sehen: Es ist nicht Marinas Lied, das die Piraten singen. Es ist die Rede Zarathustras, die sie halten.

Für alle und keinen ist dies kein “schönes”, flauschiges Zitat, dessen Schlömer sich bedient. Ist es lediglich die in der Piratenpartei verbreitete Ferne zur klassischen Bildung, die einen solcherlei aussprechen lässt? Oder empfindet der Herr Regierungsdirektor eine klammheimliche Freude, einer unbedarften Journalistin einen solch dicken Dalmatiner untergejubelt zu haben? Der Kameramann scheint immerhin etwas zu ahnen: Nach dem Ausspruch Schlömers zoomt er ganz nah heran an dessen Augen.

Doch auch die Kamera kann in den Augen nicht lesen. Sie sind leer.

Dieser Beitrag wurde unter Piraten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 comments on “Bernd Schlömer: “Nur aus dem Chaos kann ein zauberhafter Stern geboren werden” – Von Piraten und Übermenschen

  1. Drei Verwandlungen nenne ich euch des Geistes:

    wie der Geist zum Kamele wird,
    und zum Löwen das Kamel
    und zum Kinde zuletzt der Löwe.

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra.

    Die Arbeitsteilung erhob den Menschen über den Tierzustand und die Qualität der makroökonomischen Grundordnung bestimmt den Grad der Zivilisiertheit, die der Kulturmensch zu erreichen in der Lage ist.

    Das “Kamel”: zentralistische Planwirtschaft ohne liquides Geld (Ursozialismus)
    Der “Löwe”: Zinsgeld-Ökonomie (kapitalistische Marktwirtschaft)
    Das “Kind”: http://www.juengstes-gericht.net

  2. Pingback: Ich gestehe: “Ich bin Urheber” – Selbstanzeige bei Anonymous | Spiralteppich

  3. Wenn mensch bei seiner Analyse sämtliche gesellschaftlichen Zusammenhänge ausblendet sie durch leere Polemik ersetzt, kommt nur Dünnbier raus. Da hilft auch kein Nietzsche, der im Grabe rotieren würde, wenn er wüsste für was er hier missbraucht wird. Ich konnte beim lesen nur schwerlich den Würgreflex unterdrücken.

  4. Ob die Herkunft des Zitats so glücklich war, darüber lässt sich natürlich streiten.

    Leider gehst du überhaupt nicht auf die eigentliche Aussage ein: Es braucht Chaos, Freiheit, die Möglichkeit Dinge grundsätzlich zu überdenken, um neue Lösungen für Probleme zu finden, die seit Jahren oder Jahrzehnten verschoben oder überdeckt werden.

    Aber wenn man sich nicht mit Inhalten beschäftigen will, dann kann man natürlich prima auf alle anderen, nebensächlichen Begleitumstände verweisen und darauf herumreiten oder einfach behaupten, es gäbe keine. Du wendest hier die erste Taktik an. ;)
    Schade, neue Impulse für die Urheber-,Patent- und Verwertungsrechte fände ich interessanter. :)

  5. Pingback: Das Urheberrecht und die Favela | Spiralteppich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.